die feldenkrais-methode ist ein hervorragendes medium für musikerinnen und musiker, um in der eigenen entwicklung nachhaltige fortschritte zu machen. ein jeder musiker hat schon die erfahrung gemacht, daß nicht reine wiederholung sondern die aufmerksame beobachtung im übeprozeß den fortschritt bringt.
und diese fähigkeit, sich aufmerksam, auf vielen ebenen gleichzeitig, zu beobachten, kann durch die feldenkrais-methode auf ein höheres niveau gebracht werden.

im folgenden kurs werden feldenkrais lektionen präsentiert, welche die aufmerksamkeit auf bereiche, die besonders für musiker relevant sind, lenken. es handelt sich um bereiche wie „koordination von hand und augen“, „mobilität der finger und arme“, „unabhängigkeit“ und „vorstellung (mentales üben)“.

die gruppenstunden werden meistens am boden, im sitzen oder im liegen abgehalten.

 

2017 – gruppenstunden – bewußheit durch bewegung ®

gruppenstunden für musiker zu folgenden themen werden ab 2017 wieder angeboten.

koordination von hand und augen

eine gute koordination von hand und augen ist beispielsweise im ensemblespiel hilfreich, wenn man in der lage ist, sein instrument zu spielen, ohne dabei ständig auf die hände sehen zu müssen, sondern auf eventuell vorhandene noten oder wenn man blickkontakt mit den mitmusikern herstellen möchte. es geht also darum, die position der hände im raum abzuschätzen, ohne sich ausschließlich auf die augen verlassen zu müssen.

mobilität der finger und arme

mobile, leichte finger braucht man zur klanggestaltung und beim spielen schneller stücke. schnelligkeit und leichtigkeit werden nicht durch kraft und anstrengung erzielt, sondern durch die fähigkeit, muskeln bewußt schnell kontrahieren zu können und unmittelbar danach wieder zu entspannen. die beweglichkeit der finger ist von der handfläche, dem handgelenk und von den armen abhängig. die beweglichkeit der arme wiederum von der schulter, und diese wiederum vom oberkörper.

mund und atmung

die beschäftigung mit dem mund und der atmung zur klangerzeugung ist sowohl für das singen als auch für das spielen eines blasinstruments unerläßlich. außerdem sind ein angespannter kiefer und eine flache atmung zeichen für anstrengung und verspannte muskeln, die beim musizieren ein fließendes, flüssiges und virtuoses spiel erschweren. insofern kann eine höhere aufmerksamkeit für diese bereiche hilfreich sein, anspannungen zu erkennen und abzubauen und technische fortschritte zu erleichtern.

vorstellung (mentales üben)

mentales üben ist nicht nur eine möglichkeit, musik ohne instrument zu üben. es ist auch eine möglichkeit, sich am instrument übeprozesse, bewegungen, vorzustellen, um diese vorstellungen dann mit deren umsetzungen zu vergleichen. je klarer die vorstellung einer bewegung, einer handlung ist, desto klarer kann sie auch ausgeführt werden.

 

ab jänner 2017 – praxis dr. maly

wo: praxis dr. maly- 1040 wien, frankenberggasse 13
wann: jeweils dienstag, 16.00h – 18.00h
jeweils freitag, 12.00h – 14.00h
wieviel: 15 € pro Gruppenstunde

 

links und informationen zu feldenkrais

→ buch, bewußtheit durch bewegung, m. feldenkrais

feldenkrais methode – wikipedia